LITERATUR: Dositej Obradoviæ

rentbeo.php?l=3&page=48&id=289 Dositej Obradoviæ (als Dimitrije1742 in Èakovo geboren —1811 in Belgrad gestorben) war der serbische Aufklärer und Reformator, in der Revolutionärzeit der nationalen Aufwachens und Wiedergeburt. Er wurde in dem rumänischen Teil Banats, in damaligen Österreich, geboren.Er hat die Schule für Mönche besucht, später hat er diese Schule verlassen und si...

Lukijan Mušicki

rentbeo.php?l=3&page=48&id=290 Likijan Mušicki wurde am 27. Januar 1777 in Temerin geboren. Er hat serbische und deutsche Grundschule abgeschlossen. In Novi Sad hat er Serbisches Gymnasium abgeschlossen, danach zog er nach Szegedin um. In Pest studiert er Philosphie. Erzbischof Stratimiroviæ gab ihm Anweisung auch das Priesterseminar in Karlovac zu besuchen. 1802 wurde er Mönch ...

Petar II Petroviæ Njegoš

rentbeo.php?l=3&page=48&id=291 Petar II Petroviæ Njegoš (1. November 1813 – 26. Oktober 1851) war einer der größten serbischen Dichter, Herrscher von Montenegro und Wladika. Sein bekanntestes Werk „Gorski vijenac“ („Bergkranz“) wurde in Wien als „Manuskript geniellen Schaffners“ bewertet. Andere bedeutende Werke sind „Luèa mikrokozma“ („Die Fackel des Mikrokosmos“), „Ogledalo sr...

Laza Kostiæ

rentbeo.php?l=3&page=48&id=292 Laza Kostiæ (31. Januar 1841 – 26. November 1910) war der serbische Dichter. Er wurde 1841, als Sohn eines Offiziers, in Kovilj geboren. Die Grundschule besuchte er in dem Geburtsort, das Gymnasium in Novi Sad, Panèevo und Buda. Rechtswissenschaften schloss er mit der Promotion an der Universität in Pest ab. Seine erste Stelle bekam er als Lehrer a...

Stevan Raièkoviæ

rentbeo.php?l=3&page=48&id=293 Stevan Raièkoviæ wurde 1928 in Nesrenica bei Kuèevo geboren.Grundschule und Gymnasium besuchte er in Bela Crkva, Senta, Kruševac, Smederevo und Subotica, und Literatur studierte er an der Philologischen Fakultät in Belgrad. Die ersten Gedichte veröffentlichte er mit 17 Jahren in Zeitschriften „Književnost“, „Mladost“, „Književne novine“ und „Politi...